optimale Seiten-Darstellung bei einer Auflösung von 1280 x 1024 px



8. April 2017

gegen das Vergessen

erinnere ich heute an den Todestag von Max Herrmann-Neiße, der unverwechselbare Schriftsteller der Weimarer Republik, dessen Gedichte mit zu den schönsten gehören, die in deutscher Sprache geschrieben wurden; er floh vor den Nazis ins Exil und starb am 8. April 1941 in London



"Ich will mein Haupt in deine Hände legen,
die Augen schließen ... (unsre Liebe singt) ...
und nichts mehr fühlen als den kühlen Segen,
der meiner Stirn jetzt endlich Frieden bringt."


aus "Flucht in die Liebe" von Max Herrmann-Neiße (1886 - 1941)





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen


O mag ein Engel Dir die Schrift diktieren,
daß jedes Wort mir Wonne sei und Lust,
ein Engel Deine Feder führen,
ein Zauber drinnen leben unbewußt!
Damit, wenn ich das Siegel löse,
das Glück sich ungetrübt daraus ergießt,
und keine Wolke, keine böse,
mein Geist von Deinem Geiste liest.

Friederike Kempner (1836 - 1901)